Weiterhin ungeschlagen

Geht da noch was in Sachen Verbandsliga-Meisterschaft für die Tennis-Damen des TC Lilienthal? Jedenfalls hat das Team um Mannschaftsführerin Inken Breyer sein Auswärtsspiel beim TV Rot-Weiß Bremen II mit 4:2 gewonnen und damit nach Pluspunkten gleichgezogen mit Spitzenreiter Bremer TV v. 1896. Allerdings haben die Lilienthalerinnen mit den Partien gegen den Ligafavoriten sowie den Drittplatzierten Club zur Vahr II das schwerstmögliche Restprogramm.

Bei Rot-Weiß Bremen verlor nur Tabea Müller ihr Einzel. Im Spitzenspiel gegen Stefanie Nagel (LK 10) hatte Müller (LK 8) vor allem im ersten Durchgang große Probleme mit den Slice- und Stoppbällen ihrer Gegnerin. Erst nach dem 1:4 im zweiten Durchgang fand die Lilienthaler Nummer eins ein Mittel dagegen – die Aufholjagd kam aber etwas zu spät.

Ann-Christin John (LK 9) brauchte im ersten Satz gegen Anna Handau (LK 8) recht lange, um endlich das entscheidende Break zu schaffen. Danach war der Bann aber gebrochen. Im zweiten Satz brachte ihr nicht zuletzt der druckvolle Aufschlag viele direkte Punkte. Inken Breyer (LK 9) ließ es nach dem souverän runtergespielten ersten Satz gegen Judith Kaplan (LK 14) ein wenig ruhiger angehen und gestattete ihrer Kontrahentin ein paar Spielgewinne. Am Ende war der Zweisatzerfolg aber zu jeder Zeit ungefährdet.

An Position vier sprang Anna-Lena Busch (LK 23) für die erkrankte Pia Sültenfuß ein. Bei ihrem ersten Einsatz für die ersten Damen war ihr zunächst die Nervosität anzuspüren. Doch nach den ersten Spielgewinnen legte sich das und Busch machte aus dem anfänglichen 1:2 ein 6:2. Auch im zweiten Satz behielt die Debütantin die Oberhand. Dafür gab es an der Seite von Tabea Müller im Doppel nichts zu bestellen.

Den Sieg machte somit das Duo John/Breyer perfekt. Mit vielen Assen und Aufschlagwinnern sowie einem guten Netzspiel und starken Passierbällen zwang das TCL-Duo die Gegnerinnen immer wieder weit in die Defensive. „Wir haben von Anfang an das Spiel dominiert“, freute sich Breyer.

TV Rot-Weiss Bremen II – TC Lilienthal 2:4
Nagel - Müller 6:1, 7:6
Handau - John 5:7, 0:6
Kaplan - Breyer 0:6, 4:6
Lucas - Busch 2:6, 3:6
Nagel/Handau - Müller/Busch 6:2, 6:1
Kapisinska/Geis - John/Breyer 1:6, 2:6

Quelle: Wümme Zeitung vom 16.02.2016 / Tobias Dohr


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesTui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusKSK OHZFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckPoint S WenzelProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispoint