Wiedersehen mit Ex-Club

Zu seinem letzten Heimspiel dieser Wintersaison in der Tennis-Nordliga empfängt der TC Lilienthal am heutigen Sonnabend um 14.30 Uhr den TC Alfeld. Für TCL-Spielertrainer Tim Nekic ist das ein ganz besonderer Gegner: "Weil ich selbst drei Jahre für Alfeld in Nord- und Regionalliga gespielt habe. Sebastian Wöhler war mein Trainer und sehr geschätzter Mentor."

Gegen den Tabellenvierten stehe natürlich der nächste doppelte Punktgewinn im Fokus, wobei Nekic den Ausgang der Partie für offen hält: "Wir sind weder Favorit noch Außenseiter. Es dürfte spannend werden." Optimistisch ist der Coach, weil alle TCL-Akteure fit seien. Und auf dem Haben-Konto durfte der TCL ja auch schon zwei Siege verbuchen.

Diesmal steht als fünfter Mann auch der bisher noch nicht eingesetzte Philipp Schellhorn zur Verfügung, der nach seiner Anreise aus Hessen noch am Freitagabend eine Trainingseinheit absolvieren wollte. "Und dann werden wir kurzfristig sehen, wie wir am besten aufstellen", wollte Nekic noch keine verbindliche Rangfolge preisgeben.

 

 

 

© Wümme Zeitung vom 10.02.2018


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesTui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusKSK OHZFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckPoint S WenzelProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispoint