Damen I - Zwei Neue für den TCL

Normalerweise sind die Hauptfelder bei den hochklassigen Tennisturnieren im Norden, wie es auch die 15. Bremen Open am vergangenen Wochenende bei der TV Ost-Bremen waren, nicht gerade ein Tummelplatz für die hiesigen Spielerinnen. Ganz im Gegenteil. Meldungen aus dem Landkreis Osterholz sind selten bis gar nicht zu finden. Umso erstaunlicher las sich das Tableau bei der mit 3000 Euro dotierten Veranstaltung im Bremer Osten.


Jana Krallmann. (Holger Suhr)

Dort war nämlich eine gewisse Jantje Tilbürger zu finden, Jahrgang 2001, aktuell Nummer 224 der deutschen Rangliste, und spielend für: genau, den TC Lilienthal. Bei den Lilienthaler Volksbank-Open Anfang September war Tilbürger noch für den Ganderkeseer TV an den Start gegangen. „Es stimmt“, bestätigte nun Eva John, beim TCL für den Leistungsbereich zuständig. „Jantje wird ab diesem Winter für unsere erste Damen spielen.“ Beim Lilienthaler Turnier sei dieses Thema zum ersten Mal ernsthaft diskutiert worden, dann ging alles relativ schnell.

Allerdings wird Tilbürger nur sehr sporadisch mit dem Rest der Mannschaft trainieren, denn das junge Nachwuchstalent setzt nun erst einmal voll auf die Karte Tennis. Deshalb wechselte Tilbürger auch nach Hannover an die dortige Tennis-Base, wo sie optimale Bedingungen vorfindet. „Jantje ist aber voll integriert und die anderen Spielerinnen wissen auch alle voll Bescheid“, versichert Eva John. Vor allem mit Blick auf die kommende Sommersaison, in der sich die Lilienthaler Damen in der Oberliga beweisen müssen – und dafür einen Sechser-Kader benötigen – ist Tilbürger eine eminent wichtige Personalie. Doch auch im Winter will das Talent bereits an allen Landesliga-Punktspielen teilnehmen.


Jantje Tilbürger. (Holger Suhr)

Bei den 15. Bremen Open am vergangenen Wochenende feierte Tilbürger zunächst einen ungefährdeten 6:0, 6:1-Auftaktsieg über Kia Bu (LK 8/MTV Jever), ehe es im Achtelfinale ein 3:6, 0:6 gegen die an Position drei gesetzte Helene Grimm (deutsche Nummer 100) vom Club an der Alster setzte. Ihren bislang größten Erfolg feierte Tilbürger übrigens ausgerechnet bei den Lilienthaler Volksbank-Open, als sie als ungesetzte Spielerin bis ins Halbfinale vordrang und dort erst der späteren Siegerin Shaline-Doreen Pipa unterlag.

Doch Tilbürger ist nicht der einzige interessante Neuzugang in diesem Winter beim TC Lilienthal. Mit Jana Krallmann hat sich eine weitere junge, talentierte Spielerin dem TCL angeschlossen. Und Experten werden sofort wissen: Krallmann wechselt vom Ortsrivalen TC Falkenberg an den Sportpark. Bei den Lilienthaler Volksbank-Open hatten sich Krallmann und TCL-Mannschaftsführerin Inken Breyer noch in der ersten Hauptrunde duelliert, ab Januar laufen die beiden nun Seite an Seite auf. „Die Mädels kennen sich natürlich alle schon sehr lange“, hofft Eva John deshalb auf eine ganz schnelle Integration der ehemaligen Konkurrentin.

Besonders bitter ist für den TC Falkenberg in diesem Zusammenhang, dass der Klub mit Krallmann nicht nur seine Nummer zwei, sondern mit Sabrina Götzen auch noch seine Spitzenspielerin und Mannschaftsführerin ersetzen muss. Götzen hat sich Landesligist TC Blau-Weiß Delmenhorst angeschlossen und wird dort künftig an Position zwei auflaufen.

© Wümme Zeitung vom 19.12.2016 / Tobias Dohr


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarERIMAEdeka BreidingGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesConcordia Tui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusKSK OHZFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckPoint S WenzelProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispoint