Großes Tennis mit sehenswerten Spielen

Knapp zwei Wochen nur noch, dann strebt ein sportliches Highlight im Landkreis Osterholz bereits dem Höhepunkt entgegen: Von Freitag bis Sonntag, 8. bis 10. September, findet auf der Anlage des TC Lilienthal, Am Sportpark 1, ein sowohl nationales als auch internationales Tennisranglistenturnier für Damen und Herren statt, die „Lilienthaler Volksbank Open“. Das Turnier findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt und hat bei vielen Sportlerinnen, Sportlern und Zuschauern bereits einen Stammplatz im Terminkalender. Grund genug, diese Veranstaltung einmal ausführlicher zu betrachten.


Rückspiel von der für Lilienthal spielenden Ganderkeseerin Jantje Tilbürger. (Holger Suhr)

Die Idee hierzu tauchte bereits kurz nach der Einweihung der neuen Tennisanlage im Jahr 2003 auf. Der heutige Oberschiedsrichter des Turniers, Wilhelm Holz, war bei der Eröffnung zu Gast und so begeistert von der Anlage, dass er gleich die Vorstellung von einem großen Turnier an den damaligen Trainer weitergab. Seitdem tauchte dieser Gedanke immer wieder bei den Verantwortlichen des Vereins auf, doch es dauerte noch sieben Jahre, bis sich der damalige Vorsitzende Wolfgang Wenzel, Claudia Baier und Wilhelm Holz zusammensetzten und den Gedanken weiterentwickelten. Im Jahr 2012 war es dann soweit: Die erste Auflage des Ranglistenturniers fand statt und war gleich ein voller Erfolg.

Die Vorbereitungen für solch ein Event sind nicht zu unterschätzen. Für die Verantwortlichen der „Lilienthaler Volksbank Open“ beginnen sie schon immer gleich nach den Aufräumarbeiten des gerade beendeten Turniers. Eine Woche später trifft sich das Organisationsteam mit den Helfern zur Nachbesprechung und legt auch schon den Termin für das nächste Jahr fest. Bei einem so langen Vorlauf wundert es eigentlich nicht, dass immer mehr an Details gefeilt wird, immer wieder die Fragen auftauchen: Was war gut? Wo müssen wir uns verbessern?

Sponsor für den Titel

Die Steigerungen und Verbesserungen können sich durchaus sehen lassen. So wurden in Lilienthal die Siegprämien kontinuierlich aufgestockt: von einem anfänglichen Preisgeld von 6000 Euro über später 7300 Euro auf jetzt 10 900 Euro. So etwas geht natürlich nicht im Alleingang. Diesen großen Schritten in der Aufwertung gingen eingehende Gespräche und Diskussionen voraus. Die Volksbank Osterholz, sowieso einer der Hauptsponsoren für den Leistungsbereich des Tennisvereins, zeigte sich empfänglich für die Idee einer sportlichen Aufwertung des Turniers. Der Ehrenvorsitzende und Turnierdirektor des TC Lilienthal, Wolfgang Wenzel, sowie Jens Themsen, Marketingchef der Volksbank Osterholz, stellten im Herbst 2015 dem Verbund der Volksbanken Niedersachsen und Bremen das aufgewertete Konzept vor und konnten damit überzeugen. Ein Titelsponsor war somit gewonnen, und die „Lilienthaler Tennis Open“ wurden 2016 erstmals zu den „Lilienthaler Volksbank Open“.

Damit war zum einen ein enormer Schritt für die erste, deutliche Erhöhung des Preisgeldes getan, zum anderen stieg das Turnier eine Kategorie höher auf zu einem A 4-Turnier – was sich für die Spielerinnen und Spieler deutlich in der Punktewertung für die deutsche Rangliste bemerkbar machte. Das Konzept des TC Lilienthal hat also offensichtlich überzeugt – die Volksbanken sind auch in diesem Jahr mit im Boot, und so kann auch in diesem September ein Turnier der Spitzenklasse in Norddeutschland angeboten werden.

Ein weiteres i-Tüpfelchen kommt noch obendrauf: Der Deutsche Tennisbund hat die „Lilienthaler Volksbank Open“ jetzt nochmals eine Kategorie höher in die Klasse A 3 eingestuft. Das bedeutet noch einmal mehr Punkte für die Ranglistenwertung und macht dadurch eine Teilnahme für Topspieler noch interessanter. Nur ein Beispiel: Platz 20 und 21 in der deutschen Herrenrangliste liegen momentan 750 Punkte auseinander. Der Sieger bei den Lilienthaler Volksbank Open erhält 889 Ranglistenpunkte, kann dadurch also auch bei den Topspielern Deutschlands einen kräftigen Sprung nach oben machen.

Zur Beliebtheit des Turniers gehört aber auch, dass Spielerinnen und Spieler das gleiche Preisgeld erhalten – das ist auch in der heutigen Zeit durchaus nicht überall üblich. Der Shuttleservice für alle, die das Hauptfeld erreicht haben, und kostenfreie Massagen kommen sozusagen als Bonbon dazu.

Neu ist in diesem Jahr das angegliederte Mixed-Turnier. Der Wunsch danach wurde immer wieder an die Turnierleiter herangetragen. Auch wenn dabei natürlich auch um jeden Punkt gekämpft wird und ebenfalls ein Preisgeld winkt, so bietet das Mixed-Turnier den Spielerinnen und Spielern auch Entspannung und Spaß, und für die Zuschauer ist es pures Vergnügen mit interessanten Paarungen.

Sport und Geselligkeit

Auch die Zuschauer sind dem TC Lilienthal wichtig. Die Anlage wird eingerahmt von Pagodenzelten, die allerlei Gaumenfreuden und Anregungen bieten: Von gegrillten Gambas und Pizza, Antipasti, deftigen Grillsteaks und Würstchen kann man nahtlos zu Kuchen und Eis übergehen; Blaubeeren mit Sahne und ein Glas Prosecco runden das Ganze wohltuend ab. Die nächste Reise kann geplant werden, ob mit oder ohne Tennissport, und unter dem 18-Meter-Segel gleich neben dem Center Court laden Sitzgelegenheiten dazu ein, kurz Pause zu machen, sich mit Freunden zu unterhalten und sich zu stärken für das nächste sehenswerte Tennismatch. Der Sonnabendabend wird, begleitet von leiser Hintergrundmusik, mit einem Sundowner ausklingen: Gemütlich bei kühlen Getränken und kleinen Leckereien kann man den Tag Revue passieren lassen.

Es werden auch in diesem Jahr wieder etliche Top-100-Spielerinnen und -Spieler erwartet. Das bedeutet sehenswerte Spiele, für die sich der Erwerb einer Dauerkarte im Vorverkauf lohnt. Der TC Lilienthal freut sich auf viele Zuschauer, um mit ihnen gemeinsam die Tennistage zu genießen und dieses Sportevent zu einer runden Sache zu machen. In vielen Geschäften und natürlich bei den Volksbanken liegt das Turniermagazin mit allem Wissenswerten aus, und es gibt alle Informationen über das Turnier und zu den Vorverkaufsstellen unter www.tclilienthal.de im Internet.

© Wümme Zeitung vom 27.08.2017 / FR


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarERIMAEdeka BreidingGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesConcordia Tui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusKSK OHZFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckPoint S WenzelProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispoint