Lilienthals Zweite kommt in Fahrt

An ihrem dritten Spieltag der Tennis-Landesliga hat es mit ihrem ersten Sieg geklappt: Die Herren des TC Lilienthal II verbuchten einen glatten 6:0-Erfolg über den Tabellenletzten TC Bad Essen II. Bei diesem Pflichtsieg mussten die TCL-Akteure nur in den Einzeln ihr Können unter Beweis stellen, da die Essener, die ihre vierte Saisonniederlage kassierten, aufgrund von Verletzungen nicht mehr zu den Doppeln antraten.

Luis Lentz im Spitzeneinzel, Leon Hannwacker an Position drei und Niklas Hansmann im vierten Einzel fuhren klare Zweisatzsiege ein. Lentz war nach überstandener Erkältung rechtzeitig für das Punktspiel wieder fit geworden. Mit starken Aufschlägen und immer wieder guten Konterschlägen gewann der Youngster mit 6:3, 6:2. Hannwacker dominierte mit 6:4, 6:1 ähnlich deutlich, er machte viele direkte Punkte mit Vor- und Rückhand. 

Niklas Hansmann fuhr einen sicheren 6:1, 6:3-Erfolg für den TCL II ein. (Hans-Henning Hasselberg)

Hansmann rechte ein solides Grundlinienspiel, seinem Gegner unterliefen viele leichte Fehler. Mit klugen Netzangriffen fuhr der TCL-Akteur am Ende einen überlegenden 6:1, 6:3-Erfolg ein. 

Peer Wehking an Position zwei stand am längsten auf dem Platz. Sein Gegner stellte ihn mit unorthodoxem Spiel vor einige Probleme. Der Lilienthaler verlor den ersten Durchgang im Tiebreak. Im zweiten Satz agierte Wehking aber wesentlich stabiler, sodass der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. Zum Ende hin spielte Wehking nochmals starkes Tennis, sodass er mit 6:7, 6:3 und 10:4 einen verdienten Einzelpunkt holte.

„Diesmal ist alles super gelaufen. Aber in den kommenden Wochen müssen wir versuchen, an diese Leistung anzuknüpfen. Wir sind zuversichtlich, dass wir die Klasse halten“, bilanzierte Luis Lentz. Am kommenden Sonntag wird die Begegnung beim direkten Konkurrenten Bremer TV v. 1896 II ein echter Prüfstein sein.

TC Lilienthal II – TC Bad Essen II 6:0
Lentz – Unger 6:3, 6:2
Wehking – Elijas 6:7, 6:3, 10:4
Hannwacker – Vorkefeld 6:4, 6:1
Hansmann – Belde 6:1, 6:3
Lentz/Wehking – Unger/Elijas (w.o.)
Hannwacker/Hansmann – Vorkefeld/Belde (w.o.)

Quelle: Wümme Zeitung vom 10.02.2016 / JORIT ROLF-PISSARCZYK


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarERIMAEdeka BreidingGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesConcordia Tui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusKSK OHZFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckPoint S WenzelProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispoint