Neue Spitzenspielerin kommt jetzt zum Einsatz

Ist diesmal mehr möglich als „nur“ der Klassenerhalt in der Landesliga? Die Tennis-Damen des TC Lilienthal haben schließlich eine Verstärkung an Land gezogen. Das schon im Winter, auch wenn sie da noch gar nicht zum Einsatz kam. Julia Mackowiak (Leistungsklasse 7), die vom Barrier TC zum TC Lilienthal wechselte, führt die Mannschaft als neue Nummer eins an. Dahinter folgen Tabea Müller (LK 8), Ann-Christin John (LK 9) und Inken Breyer (LK 9). Aus der zweiten Mannschaft stehen zudem starke Youngsterinnen und „alte Hasen“ zur Verfügung. „Unser Ziel ist ganz eindeutig der Klassenerhalt. Wie schon im vergangenen Jahr“, setzt Inken Breyer, die Nummer vier bei den TCL-Damen, die Erwartungen dennoch nicht zu hoch an.


Die vom Barrier TC gekommene Julia Mackowiak gibt ihr Punktspieldebüt als neue Spitzenspielerin beim TC Lilienthal (Hans-Henning Hasselberg)

Ihre Begründung: „In diesem Jahr sind bis auf den TC Stelle nur neue Mannschaften in der Staffel, wir können die Stärke also gar nicht einschätzen.“ Immerhin biete das die Gelegenheit, neue Gesichter kennenzulernen – und womöglich spannende und erfolgreiche Spiele.

Zum Auftakt geht es für die Lilienthalerinnen nach Braunschweig zum THC III (Sonntag, 9 Uhr). Die Gastgeberinnen sind an den ersten vier Positionen nominell stärker besetzt (LK 3 bis 6). Inken Breyer nimmt die Herausforderung ganz offen an: „Da wir die Gegner nicht kennen, lassen wir uns überraschen und geben natürlich unsere Bestes, um die ersten Punkte Richtung Klassenerhalt mit nach Hause nehmen zu können.“

Auf jeden Fall sind die TCL-Damen gut präpariert. Sie haben hart trainiert und die konditionellen Grundlagen geschaffen. Außerdem haben sie zwei Vorbereitungscamps zusammen mit den zweiten Damen absolviert. Die weiteren Gegner in der Landesliga sind der TuS Wettbergen Hannover (Heimspiel am 21. Mai, 12 Uhr), TV Jahn Wolfsburg (5. Juni, 11 Uhr, auswärts), DT Hameln (18. Juni, 11 Uhr, Heimspiel) sowie der TC Stelle (13. August, 14 Uhr, Heimspiel).

Auch die zweiten Damen starten an diesem Wochenende mit dem Heimspiel (Sonntag, 9 Uhr) gegen den TC Seppensen in die Saison. In der Bezirksliga treffen sie zum Teil auf alte Bekannte aus dem Winter. Und auch gegen den TC Osterholz-Scharmbeck müssen sie ran, der personalbedingt nicht mehr für die Verbandsliga gemeldet hat. Am 21. Mai, 14 Uhr, steigt das Derby in der Kreisstadt.

Auf jeden Fall wollen die Lilienthalerinnen den Klassenerhalt schaffen und vielleicht noch ein wenig mehr. Denn es ist eine Verstärkung dazugekommen: Katarina Gromilina. Sie spielt ihre erste Sommersaison für die TCL-Damen. Im Januar dieses Jahres schaffte die Youngsterin bei den Meisterschaften der Tennis-Region Aller-Oste-Wümme immerhin den Finaleinzug in der U 14. Zudem steht Katharina Hube nach ihrer Schwangerschaft wieder zur Verfügung.

© Wümme Zeitung vom 07.05.2016 / Thomas Müller


< zurück zur News-Übersicht

 

HaarWENZELBAUERIMAEdeka BreidingGrotheerKaminstudio KrumbachWerbetechnik BrunneMartin BlochRobert C. SpiesConcordia Tui Travel Star – IhrReiseladen GmbHRohlfs & Runge Malereifachbetrieb GmbHSchmolkePfiffikusFotohaus in LilienthalLangenbruchBMW BrinkmannautoPRO KohlmannUhren MeyerElektro NuskeJürgen WirthKling KlangPeugeot GeffkenRene DiazErich J. Müller SteuerberaterFeiern & MehrVolksbank eG Osterholz ScharmbeckProSB ImmobilienOsterholzer StadtwerkeWilsonRA MüllerRothgeber PhysiotherapieTennispointSPK OHZ ROW